Kursagendadetailansicht

Dipl. Finanzberater IAF: Recht

IfFP Institut für Finanzplanung
17.01.2020 - 23.10.2020
BBZ Olten
Aarauerstrasse 30
4601 Olten
Schweiz
Fr: 13.30 - 21.00 Uhr
Präsenzunterricht
  • Deutsch
Recht I Der Teilnehmer / die Teilnehmerin: – kennt die wichtigsten Rechtsgrundlagen und -themen für die Beratung privater Haushalte, namentlich in den Bereichen Güter- und Erbrecht – hat einen Überblick über folgende Themen: – Güterstände – Ehevertrag (Form und Inhalt) – Güterrechtliche Auseinandersetzung – Bedeutung des Ehegüterrechts für das Erbrecht – Gesetzliche Erbfolge (erbberechtigte Personen und Bruchteile) – Pflichtteile und freie Quote – Verfügungen von Todes wegen (insbesondere das eigenhändige Testament, Erbvertrag) – ist in der Lage, einem Kunden einfache Nachlassplanungen darzulegen Recht II Der Teilnehmer / die Teilnehmerin: – kennt die rechtlichen Rahmenbedingungen der Tätigkeit als Finanzberater (vertragsrechtliche Einordnung, Haftung, Verantwortlichkeit) – kennt die für seine Tätigkeit zentralen Normen des Obligationenrechts und deren Bedeutung: – Vertrag, Vertragsentstehung – Unerlaubte Handlung (OR 41) – Ungerechtfertigte Bereicherung (OR 62; Grundzüge) – Grundlagen für AGB – kennt die für die Haftung aus Beratungstätigkeit zentralen Rechtsnormen und deren Bedeutung – Haftung aus Vertrag (Auftrag / Werkvertrag), unerlaubter Handlung; Vertrauenshaftung; Abgrenzungen – Grundlagen des Auftragsrechts – Insbesondere Rechte und Pflichten des Beraters (Beauftragten) – Weisungsgebundenheit, persönliche Auftragsausführung, Sorgfaltspflicht, Treuepflicht, Rechenschaftsablegung, Übergang erworbener Rechte – Insbesondere Aufklärungspflichten (Informations-, Beratungs-, Warn-, Erkundigungspflicht) – kennt die für die Bekämpfung der Geldwäscherei zentralen Rechtsnormen und deren Bedeutung in seiner Beratungs- und Vermittlungstätigkeit (namentlich Geldwäschereigesetz / VSB / StGB 305bis und StGB 305ter) – kennt die für seine Beratungs- und Vermittlungstätigkeit zentralen Rechtsnormen in den folgenden Bereichen: KAG, VAG und VVG
  • Compliance
  • Wealth Management
Ausbildung Für den Besuch der Ausbildungslehrgänge bestehen keine formellen Voraussetzungen. Ein gutes Grundwissen im Finanzbereich sowie berufliche Erfahrung mit Kundenkontakt sind jedoch sehr empfohlen und wesentlich für einen grossen Ausbildungsnutzen. Prüfung Bei der Selektion der Studierenden werden die Faktoren Grundbildung und Berufserfahrung berücksichtigt: •Nachweis Vorbildung: KV-Abschluss oder gleichwertige Ausbildung •Nachweis Finanzpraxis: ein Jahr zum Zeitpunkt der Diplomprüfung •Bei längerer Finanzpraxis (ab 5 Jahre) entfällt der Vorbildungsnachweis
24.00
1080.00
972.00


Aktuelle Informationen finden Sie jederzeit auf www.fb-iffp.ch.


Irena Koren
058 800 56 00
irena.koren@iffp.ch
Hier klicken um sich anzumelden...
Zurück